Neue Podcast Folge #8 mit Luka MAros



Heute ist die Folge #8 des Podcasts «WE LOVE HANDBALL – Der Podcast von Handballworld», präsentiert von der CONCORDIA, mit dem Nationalspieler LUKA MAROS erschienen.


Der 27-jährige Zürcher wurde im Nachwuchs der GAN Foxes gross, spielte während zwei Saisons für Pfadi Winterthur und seit 2015 für Kadetten Schaffhausen. Er wurde an den Swiss Handball Awards als Newcomer des Jahres 2013 ausgezeichnet und gewann mit den Kadetten zweimal den Cup (2016 und 2021) und dreimal die Schweizer Meisterschaft (2016, 2017, 2019). Der 1,96 m grosse Aufbauer hat in 53 Länderspielen 119 Tore erzielt.


Im Podcast erzählt er uns, dass er in Zürich durch seinen älteren Bruder Filip zum Handball kam. «Ich war eher unsportlich», erzählt er. «Stefan Laszlo hat mich dann immer auf der Tribüne gesehen, wenn ich meinem Bruder zugeschaut habe, und hat mich dann auch aufgefordert, mitzumachen.». Das bei vielen Sportlern nicht so beliebte Krafttraining sei sein grösstes Hobby gewesen. Jetzt sei dies in den Hintergrund getreten. Denn Luka Maros ist am 12. November Vater eines Sohnes geworden. «Es ist ein unbeschreibliches Gefühl», sagt er. «Ich verbringe wenn möglich jede freie Minute mit meinem Sohn.»


Luka Maros war bei der EM 2020 mit dabei, nicht aber bei der WM 2021. Als das Schweizer Team kurzfristig an den Titelkämpfen in Ägypten teilnehmen konnte, hatte auch der Kadetten-Akteur seine Tasche gepackt und freute sich auf das Abenteuer WM. Ein positiver Coronatest führte dazu, dass er zu Hause bleiben musste. «Ich hatte es irgendwie im Bauchgefühl, dass es so kommen würde», sagt Maros im Podcast. «Bei den Kadetten hatte es zuvor viele Erkrankungen gegeben, ich war nicht unter den Betroffenen. Ich fühlte, dass es nun mich treffen würde.»


Jetzt reinhören!



Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran ...
Recent Posts